Beifall

Beifall
{{stl_51}}{{LABEL="twdeplucBeifall"}}{{/stl_51}}{{stl_39}}Beifall{{/stl_39}}{{stl_8}} {{/stl_8}}{{stl_41}}m{{/stl_41}}{{stl_8}} ({{/stl_8}}{{stl_42}}bpl{{/stl_42}}{{stl_42}}){{/stl_42}}{{stl_7}} oklaski{{/stl_7}}{{stl_42}} m/pl{{/stl_42}}{{stl_7}};{{/stl_7}}{{stl_6}} fig{{/stl_6}}{{stl_7}} poklask;{{/stl_7}}{{stl_40}}
{{/stl_40}}{{stl_9}}Beifall ernten{{/stl_9}}{{stl_7}} zbierać <zebrać> oklaski;{{/stl_7}}{{stl_40}}
{{/stl_40}}{{stl_9}}Beifall klatschen{{/stl_9}}{{stl_42}} (D){{/stl_42}}{{stl_7}} oklaskiwać{{/stl_7}}{{stl_42}} (A){{/stl_42}}

Deutsch-Polnisch Wörterbuch neuer. 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beifall — während des Texas State Society’s Black Tie and Boots Inaugural Ball Aufnahme von Applaus in einem mittelgroßem Theater …   Deutsch Wikipedia

  • Beifall — Sm std. (15. Jh.) Stammwort. Zunächst überwiegend im Norden bezeugt für Unterstützung, Hilfe vor allem vor Gericht und in politischen Auseinandersetzungen. Das Wort gehört zu fallen im Sinn von jmd. zufallen ; mit entsprechender Bedeutung wird… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Beifall — Beifall, 1) die Zustimmung zu einem Urtheile, s. Abstimmung; 2) Billigung einer Handlung als einer guten; 3) das Wohlgefallen, die Zufriedenheit mit den Eigenschaften od. Beschaffenheiten einer Person od. Sache; 4) (Adsensus, Dogm.), nach der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Beifall — ↑Akklamation, ↑Applaus, ↑Furore, ↑Ovation …   Das große Fremdwörterbuch

  • Beifall — Beifall: Das seit dem 16. Jh. bezeugte Wort mit der Bedeutung »Anschluss an eine Partei; Zustimmung« ist wohl als Gegenwort zu »Abfall« gebildet (vgl. ↑ fallen). Abl.: beifällig »zustimmend« (17. Jh.) …   Das Herkunftswörterbuch

  • Beifall — Klatschen; Jubel; Applaus; Ovation * * * Bei|fall [ bai̮fal], der; [e]s: 1. Äußerung des Gefallens, der Begeisterung durch Klatschen, Zurufe o. Ä.: rauschender, herzlicher Beifall; die Schauspielerin bekam viel, starken Beifall. Syn.: ↑ Applaus,… …   Universal-Lexikon

  • Beifall — Bei·fall der; (e)s; nur Sg; 1 ≈ Applaus <geringer, lauter, tosender Beifall; Beifall klatschen; viel Beifall bekommen, ernten> || K : Beifallsruf 2 eine sehr positive Beurteilung besonders einer Ansicht, Entscheidung oder Leistung <(für… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Beifall — der Beifall (Mittelstufe) Klatschen des Publikums als Ausdruck des Gefallens, Applaus Beispiel: Der Schauspieler erhielt lebhaften Beifall. Kollokationen: Beifall klatschen anhaltender Beifall der Beifall (Oberstufe) Zustimmung zu einer… …   Extremes Deutsch

  • Beifall — 1. Beifallklatschen, Beifallsäußerung, Beifallsbezeugung, Beifallskundgebung, Händeklatschen, Jubel, Klatschen; (bildungsspr.): Applaus, Ovation; (abwertend): Beifallsgeschrei, Geklatsche. 2. Anklang, Bejahung, Echo, Resonanz, Zuspruch,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Beifall — plojimai statusas T sritis Kūno kultūra ir sportas apibrėžtis Plojimas delnais džiaugiantis sportininko ar komandos veiksmais, pasiektu rezultatu rungtynėse arba varžybose; sportininko ar komandos pasveikinimo būdas. atitikmenys: angl. applause… …   Sporto terminų žodynas

  • Beifall — Anerkennung, Lob …   Zitate - Herkunft und Themen

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”